22. Januar – Die eigene Vergangenheit annehmen

22. Januar – »Kraft zum Loslassen«

Die eigene Vergangenheit annehmen


Wie leicht nehmen wir gegenüber den Fehlern und dem Unglück in der Vergangenheit eine negative Haltung ein. Sehr viel heilsamer ist es allerdings, uns selbst und unsere Vergangenheit unter den Aspekten der Erfahrung, des Akzeptierens und des inneren Wachstums zu sehen. Unsere Vergangenheit besteht aus einer Reihe von Lektionen, die uns zu höheren Stufen des Bewußtseins und der Liebe führen.

Die Beziehungen, die wir eingingen, die wir aufrechterhielten oder die wir beendeten, haben uns notwendige Lehren erteilt. Manche von uns gewannen aus leidvollen Erfahrungen tiefe Einsichten darüber, wer sie sind und was sie wünschen.

Und unsere Fehler? Sie sind notwendig. Und unsere Enttäuschungen, unser Versagen und all die fehlgeschlagenen Bemühungen um Wachstum und Fortschritte? Sie sind gleichermaßen notwendig.

Bei jedem Schritt auf unserem Weg haben wir etwas dazugelernt. Wir machten genau die Erfahrungen, die wir machen mußten, um der Mensch zu werden, der wir heute sind. Jeder Schritt auf dem Weg war ein Fortschritt.

Ist unsere Vergangenheit ein Fehler? Nein. Der einzige Fehler, den wir machen könnten, bestünde darin, diese Frage mit Ja zu beantworten.


Hilf mir heute, Gott, mich von negativen Gedanken zu lösen, die sich hinsichtlich meiner vergangenen Lebensumstände und Beziehungen angesammelt haben. Ich kann dankbar all das hinnehmen, was mich an den Punkt geführt hat, an dem ich heute stehe.


Share this Post