30. Dezember – Vorarbeit

Heute werde ich mich ganz der Grundlegung meines Lebens widmen. Wenn die Zeit gekommen ist, am letzten, vollendeten Schliff Freude zu haben, so werde ich mich ihr hingeben. Ich werde nicht vergessen, meiner Höheren Macht zu danken, diesem wundervollen Baumeister, der nur meine besten Interessen für den Aufbau und die Gestaltung meines Lebens im Sinn hat. Ich bin meiner Höheren Macht für die Fürsorge und Aufmerksamkeit dankbar, die sie den einzelnen Teilen des Fundaments entgegen gebracht hat – auch wenn ich gelegentlich immer noch die Geduld verliere. Ich werde voller Ehrfurcht sein vor der Schönheit des von Gott geschaffenen Bauwerks.

29. Dezember – Weiterentwicklung

Heute will ich akzeptieren, wo ich in meinen Beziehungen stehe, auch wenn dieser momentane Zustand mir unangenehm und lästig ist. Wenn ich mich in der Endphase einer Beziehung befinde, werde ich mich meiner Trauer stellen und sie akzeptieren. Hilf mir, Gott, darauf zu vertrauen, daß der Weg, den ich gehe, genau und liebevoll für mich geplant wurde. Hilf mir zu glauben, daß mir meine Beziehungen wichtige Lektionen erteilen. Hilf mir, den Kreislauf von Mitte, Ende und Neuanfang zu akzeptieren und dankbar dafür zu sein.

28. Dezember – Panik

Heute will ich Panik als eigenständigen Faktor behandeln, der meine unmittelbare Aufmerksamkeit erfordert. Ich lehne es ab, mich von panischen Gedanken und Gefühlen motivieren zu lassen. Statt dessen lasse ich meine Gefühle, meine Gedanken, mein Verhalten von Frieden und Vertrauen leiten.

27. Dezember – Fast am Ziel

Heute akzeptiere ich den Platz, den ich einnehme, und strebe weiter nach vorn. Wenn ich mitten in einer Lernerfahrung bin, halte ich fast an meinem Glauben, daß der Tag des Sieges und der Belohnung kommen wird. Hilf mir, Gott, daß es trotz meiner redlichen Bemühungen um ein Leben in friedlicher Gelassenheit Zeiten gibt, in denen ich Berge bezwingen muss. Hilf mir, daß ich aufhöre, Chaos und Krisen zu erzeugen; hilf mir, daß ich mich den Herausforderungen stelle, die mich nach oben und nach vorn bringen.

26. Dezember – Inneres Wachstum

Heute lasse ich die Spielsachen vom letzten Jahr das sein, was sie sind: Spielsachen vom letzten Jahr. Ich behalte sie in freundlicher Erinnerung für die Wegstrecke meines Lebens, die ich mit ihnen zusammen zurückgelegt habe. Dann packe ich sie weg und schaffe Platz für neue.

25. Dezember – Festtage

Hilf mir, Gott, dieses Weihnachtsfest zu genießen und glücklich zu feiern. Wenn meine Situation nicht rosig ist, dann hilf mir, das Gute aufzunehmen und alles andere loszulassen.

23. Dezember – Auslöser an Festtagen

Heute durchforsche ich behutsam mein Gedächtnis nach Erfahrungen, die ich mit Weihnachten gemacht habe. Ich werde meine Gefühle akzeptieren, auch wenn sie sich von jenen unterscheiden, die andere Manschen in Bezug auf Weihnachten haben. Hilf mir, Gott, daß ich schmerzhafte Erinnerungen an die Weihnachtsfeiertage loslasse, mich davon heile und befreie. Hilf mir, meine Konflikte aus der Vergangenheit aufzuarbeiten, damit ich das Fest so feiern kann, wie ich es mir wünsche.

22. Dezember – Gutes kommt auf uns zu

Heute will ich mich entspannen und darauf vertrauen, daß das Gute, das ich brauche, sich bei mir einstellt. Entweder ich führe mich selbst oder werde durch andere geführt: Alles, was ich wünsche und brauche, wird mir zur rechten Zeit zuteil werden.