30. September – Kein Opfer

Heute will ich mich weigern, wie ein Opfer zu denken, zu sprechen oder zu handeln. Statt dessen werde ich mit Freuden, Verantwortung für mich selbst übernehmen und mich dem Guten und Richtigen in meinem Leben zuwenden.

29. September – Die Bedeutung von Geld

Heute schenke ich Geldfragen Beachtung, ohne sie zu meinen Hauptinteressen zu machen. Hilf mir, Gott, mir selbst treu zu sein und darauf zu vertrauen, daß die Frage des Geldes sich regelt.

28. September – Gebet

Heute will ich Gott sagen, was ich Ihm sagen möchte, und auf Seine Antwort hören. Ich weiß, daß ich Gott vertrauen kann.

27. September – Kurzfristige Rückschläge

Hilf mir, Gott, daß ich Dir und meiner inneren Heilung vertraue, auch wenn ich Rückschläge erleide. Hilf mir, nicht zu vergessen, daß die Probleme kurzfristig sind und ich auf festerem Boden stehen werde, wenn sie gelöst sind.

26. September – Sich beschützt fühlen

Heute stelle ich mir vor, von einem Schirm beschützt zu sein, der die negativen und schädlichen Strahlen von mir fernhält, der aber auch so konstruiert ist, daß das Gute mich erreicht.

25. September – Frieden schließen mit der Vergangenheit

25. September – »Kraft zum Loslassen« Frieden schließen mit der Vergangenheit »Selbst Gott kann die Vergangenheit nicht ändern« – Agathon An der Vergangenheit festzuhalten, entweder durch Schuldgefühl, Sehnsucht, Verdrängung oder Ressentiments, ist eine Vergeudung wertvoller Energie – Energie, die darauf verwendet werden kann, das Heute und das Morgen anders zu gestalten. »Ich lebte in der Vergangenheit«, sagte eine Frau in

Weiterlesen

22. September – Vertrauen in uns selbst

Hilf mir heute, Gott, daß ich mich von jenen strengen Geboten frei mache, die auf Scham basieren. Ich gebe mir die Freiheit, zu lieben, zuzuhören und zu vertrauen.