11. Januar – Schuldgefühle loslassen

11. Januar – »Kraft zum Loslassen«

Schuldgefühle loslassen

»Menschen in gestörten Beziehungen wenden einen guten Trick an«, sagte eine Frau, die sich auf dem Weg der Heilung befindet. »Der Andere tut etwas Unangemessenes oder Falsches, dann macht er ein beleidigtes Gesicht, bis Du Dich schuldig fühlst und Dich schließlich bei ihm entschuldigst.« – Anonym


Wir müssen unbedingt aufhören, uns schuldig zu fühlen.

Häufig fühlen wir uns wegen solcher Dinge schuldig, die gar nicht unser Problem sind. Der andere verhält sich in unangemessener Weise oder verletzt in irgendeiner Form unsere Grenzen. Wir greifen dieses Verhalten an; der andere reagiert verärgert und geht in die Verteidigungsstellung, prompt fühlen wir uns schuldig.

Schuldgefühle hindern uns daran, Grenzen zu setzen, die in unserem und im Interesse anderer notwendig wären. Sie können uns davon abhalten, auf gesunde und sorgsame Art mit uns selbst umzugehen.

Wir müssen andere nicht glauben lassen, wir hätten ständig Schuldgefühle. Wir müssen uns nicht von Schuldgefühlen beherrschen lassen – seien sie gerechtfertigt oder nicht! Wir können die inneren Blockaden der Schuld durchbrechen, die verhindern, daß wir für uns selbst Sorge tragen.
Strenge Dich an. Noch mehr! Du trägst keine Schuld, und Du bist weder verrückt noch im Unrecht. Du hast das Recht, Deine Grenzen zu ziehen und darauf zu bestehen, daß man Dich angemessen behandelt. Du kannst die Belange anderer von Deinen eigenen trennen und zulassen, daß sie die Folgen ihres Verhaltens, auch die der Schuld, selber tragen. Du kannst darauf vertrauen, daß Du weißt, wann Deine Grenzen verletzt werden.


Heute werde ich meine großen und kleinen Schuldgefühle loslassen. Licht und Liebe stehen mir zur Seite.


Share this Post